Was tun gegen Pickelnarben?

Banner 1 Online-Vortrag Endlich frei von Akne

Pickelnarben sind die oft nicht vermeidbaren unangenehmen Folgen von Pickeln und Akne. Präventiv kann einiges zur Vermeidung von Pickeln getan werden. Nachträglich helfen Peeling, Cremes und Öle oder eine spezielle Laserbehandlung. Wenn gar nichts mehr hilft, lässt sich mit dem richtigen Make-up vieles retten.

Jeder kennt sie und hat sie im Laufe seiner Jugend kennen und hassen gelernt: Pickel! Manchen lassen die lästigen Hautveränderungen auch im Erwachsenenalter nicht los, andere plagen sich zeitlebens mit den Folgen von Akne. Solche Pickelnarben können im schlimmsten Fall das ganze Gesicht überziehen oder gar den Rücken und weitere Körperteile wie den Hals und das Dekolleté. Doch ist man dem wirklich hilflos ausgeliefert?

Prävention ist das A und O

Ein junger Mann drückt einen Pickel am Kinn aus

Ein junger Mann drückt einen Pickel am Kinn aus

Nicht ganz. Zunächst kann man der Bildung von Pickeln ein wenig entgegenwirken, wenn man die Ursachen kennt. Generell gilt: ungesunde Ernährung und Stress fördern die Entstehung von Pickeln deutlich. Auch mangelnde Hygiene kann eine Ursache sein. Im Sommer reicht beispielsweise schon, ständig die schwitzenden Hände im Gesicht zu haben. Auch mangelndes Sonnenlicht beeinträchtigt die Haut. So verschlechtert sich bei vielen Menschen die Haut vorallem im Winter.

Leider können auch hormonelle Veränderungen eine Rolle spielen, bedingt durch Krankheit, Schwangerschaft oder ganz einfach wie oben bereits erwähnt: Stress.
Präventivschläge gegen Pickel sind also eindeutig eine gesunde Ernährung, die Vermeidung von unnötigem Stress, die tägliche Gesichts- und Körperreinigung sowie ausreichend Sonnenlicht. Dies kann auch mal das Solarium sein.

Vorhandene Narben beseitigen

Zudem gibt es viele Möglichkeiten, Pickelnarben zu beseitigen oder zumindest ein wenig unauffälliger zu machen. Da wäre zunächst das tägliche Gesichtspeeling. Es animiert die Haut, sich neu zu bilden, da die alte oberste Schicht sanft abgetragen wird. So verlieren die Pickelnarben und andere Unebenheiten nach und nach an Tiefe. Eine andere Möglichkeit stellen Cremes und Öle dar, die versprechen, die Haut erfolgreich zu regenerieren. Hersteller weisen dabei auf eine langfristige Anwendung hin. Der Effekt ist allerdings fraglich.

Vielversprechender dagegen ist die Verwendung von Laser, um verdunkelte Narben aufzuhellen. Wem all das zu viele Experimente sind, um Pickelnarben unsichtbar werden zu lassen, dem bleibt nur, sich im richtigen Hautton die unschönen Stellen mit gutem Make-Up zu überschminken.

Bestseller Nr. 1
Nawa Elektrolyt-Salbe S, 1er Pack (1 x 100 g)
246 Bewertungen
Nawa Elektrolyt-Salbe S, 1er Pack (1 x 100 g)* Affiliatelink
  • Fördert die Wundheilung
  • Reduziert die Schwellung
  • Mindert den Schmerz
  • Reduziert die Narbenbildung
  • Beugt Infektionen vor
Bestseller Nr. 2
Made in Germany
1 Bewertungen
Made in Germany* Affiliatelink
  • Audio-CD – Hörbuch
  • Sony (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Made in Germany* Affiliatelink
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren
Bestseller Nr. 4
Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 m
1.222 Bewertungen
Doctor Eckstein BioKosmetik Azulen Paste 15 mll* Affiliatelink
  • Beruhigende, ausgleichende Paste zur lokalen Behandlung.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Banner 1 Online-Vortrag Endlich frei von Akne